BOLA auf Tour - mit dem Kanu auf der Kocher

Nachdem die Belegschaft der BOHLENDER GmbH aus Grünsfeld im Jahre 2005 bereits den Hochseilgarten "Forest Jump" in Rippberg bei Walldürn erfolgreich meisterte, hatte sich Firmenchef Volker Bohlender heuer eine neue "Challenge", eine neue Herausforderung einfallen lassen.

Auf der Agenda stand dieses Mal eine Kanufahrt auf der Kocher, deren Pegelstand aufgrund der Regenfälle allerdings etwas höher als gewöhnlich war. Bevor es aber aufs Wasser ging, hatten sich die Tour-Guides von "100% Kanu+Bike" noch eine Aufgabe einfallen lassen. Floßbau in Eigenregie war angesagt. Lange Stangen, Bretter, hohle Fässer und jede Menge Seile waren die Hilfsmittel, aus denen die einzelnen Gruppen ihren schwimmfähigen Untersatz bauen durften. Kommunikation und Kreativität waren hierfür die wichtigsten Voraussetzungen. Bestens ausgerüstet mit Schwimmwesten und Paddel absolvierten die jeweiligen Besatzungen anschließend ihre Testfahrten auf der Kocher. Im Anschluss an eine verdiente Stärkung begab sich dann die BOLA-Flotte von Forchtenberg aus mit 14 Booten auf die ersehnte Kanu-Tour. Nachdem einige Bootsbesatzungen die Tauglichkeit der Schwimmwesten getestet hatten und das Wehr in Ernsbach erfolgreich überwunden wurde, erreichten alle unversehrt das Ziel in Sindringen. Ca. 10 km Paddeln, Steuern, ruhiges Dahingleiten und manchmal etwas stürmische Fahrt lagen hinter den Protagonisten. Beim Tagesabschluss in Jagsthausen glich man dann die körperlichen Defizite wieder aus und ließ das unvergeßliche Erlebnis noch einmal Revue passieren.