Team-Ausflug ins Mittelalter

BOLA-Erlebnistag 2011: Grünsfeld/Bensheim – Teamgeist und Zusammenhalt sind wichtige Voraussetzungen für den Erfolg eines jeden Unternehmens. Bei der Bohlender GmbH in Grünsfeld ist man stolz auf eine ausgeprägte Kultur des Miteinanders, die am vergangenen Freitag, dem 8. Juli 2011, wieder einmal besonders deutlich zu spüren war und für viel Spaß und ausgelassene Stimmung sorgte. Im Rahmen des inzwischen zur Tradition gewordenen BOLA-Erlebnistags erwartete die Mitarbeiter des international tätigen Herstellers von Profi-Laborbedarf aus PTFE eine ganz besondere Zeitreise.

Pünktlich um neun Uhr starteten alle 43 Mitarbeiter gemeinsam mit Geschäftsführer Volker Bohlender in den BOLA-Erlebnistag. Nach eineinhalbstündiger Busfahrt fand sich das Team im Mittelalter wieder: Auf der Burg Alsbach bei Bensheim wurden die „holden Maiden“ und „Raubritter“ mit einem kleinen Imbiss begrüßt und anschließend in vier Rittergeschlechter – Gruppen zu je ca. 10 Mann – eingeteilt. Keine Ritter ohne Wappen, also ging jedes Team erstmal daran, sein Wappen zu entwerfen. So verwandelten sich BOLA-Mitarbeiter ganz schnell in Badner Vögte, Siccfrieds, die Ritter der Kokosnuss und BOSICCOLA, die allesamt ihre ritterlichen Fähigkeiten beim Abseilen von der Burgmauer austesten konnten.

Nach einem zünftigen Mittagessen bestens gestärkt, starteten zuerst die Badner Vögte und Siccfrieds in ihre Abenteuer. Etwas zeitversetzt machten sich auch die Ritter der Kokosnuss und BOSICCOLA auf den rund dreistündigen Weg, auf dem den Rittertruppen knifflige Prüfungen und Aufgaben bevorstanden. Welches Team schafft es am schnellsten durch die tückische Schlinge? Welche Gruppe transportiert den meisten Hexentrank? Teamgeist, Kreativität und Geschick waren gefragt. Aber auch Präzision und Zusammenhalt galt es zu beweisen, beispielsweise beim Bogenschießen. Begeistert stellten sich Ritter und Maiden den Herausforderungen. „Die Aufgaben sind ganz schön verzwickt, aber es macht mir Riesenspaß!“, freute sich Steffan Brennfleck, Azubi im zweiten Lehrjahr.

In den Mauern von Schloss Auerbach trafen die kühnen Ritter wieder aufeinander. Die vier Teams mussten zum Abschluss ihre Kräfte vereinen, um das Schloss symbolisch stürmen zu können.

Im Innenhof stimmte ein zeitgemäßer Aperitif, honigsüßer Met, auf den gemütlichen Teil des Rittertages ein. Anschließend fand sich die ganze Schar im Rittersaal zum fürstlichen Menü zusammen – ganz authentisch ohne Besteck, aber mit Vorkoster. Von allen Teams mit Spannung erwartet wurde die feierliche Siegerehrung. Am meisten Punkte hatte sich das Rittergeschlecht die Ritter der Kokosnuss erkämpft, was für Jubelstürme und große Freude sorgte. Doch auch die anderen drei Gruppen hatten sich wacker geschlagen. Gesellig und in heiterer Runde ging der BOLA-Erlebnistag seinem Ende entgegen. „Was für ein toller Tag“, verlieh Geschäftsführer Volker Bohlender seiner Begeisterung Ausdruck, „ich bin stolz auf meine Mitarbeiter. Mit dem heute gezeigten Teamgeist werden wir die Bohlender GmbH noch lange auf Erfolgkurs halten.“ Nach einem aufregenden und erlebnisreichen Tag machte sich die BOLA-Ritterschar gegen 21 Uhr wieder auf den Heimweg – bester Laune und hochmotiviert, gemeinsam viele weitere Ziele zu erreichen.